Rose

Inhalte, Methoden und Ziele

 

Das Reformpädagogische Oberstufenrealgymnasium Steyr der Evangelischen Kirche steht für eine neue Lernkultur, in der neben einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung der Erwerb einer nachhaltigen Lernkompetenz im Vordergrund steht. Ziel ist nicht nur die formale Hochschulreife (Matura), sondern auch eine Reifung im Sinne einer charakterlichen Persönlichkeitsbildung hin zu einem eigenverantwortlichen und an der Gemeinschaft orientierten Menschen. Inhaltlich unterstützt wird diese Entwicklung durch eine schulautonome Schwerpunktbildung im Bereich Kreativität. Hier ist Raum für alle kulturellen Ausdrucksformen, vom Theater, über bildende Künste, Musik, bis hin zu neuen Medien.

Die Umsetzung dieses umfassenden Bildungsanspruchs braucht Zeit. Diese bieten wir durch eine verschränkte Form der Ganztagsschule, in der traditionelle Stundenpläne durch individualisierte Lernphasen in Lernateliers abgelöst werden. Ein zentrales Anliegen ist uns das aktive Tun (selbstgesteuertes Lernen) unserer LernpartnerInnen und das Einbeziehen des „realen Lebens“. Das beinhaltet auch die praxisbezogene Arbeit in und mit außerschulischen Einrichtungen und Fachleuten (Praktika in Betrieben, Sozialeinrichtungen, künstlerische Projekte, …) Jugendliche möchten wir gerne mit diesem reformpädagogischen Zugang zum Lernen, mit Lernateliers statt herkömmlichen Klassenzimmern und einem konstruktiven Lernklima begeistern. Die Jugendlichen sind LernpartnerInnen und stehen im Zentrum aller pädagogischen Überlegungen.

Die LehrerInnen sind LernbegleiterInnen, die die individuelle Entwicklung der einzelnen LernpartnerInnen auf allen Ebenen fördern.

Unser Tagesablauf


stundenplan_neu und stundentafel(klick)

(klicken auf Stundenplan öffnet die STUNDENTAFEL)

Die rose im Fernsehen